Wer geht zu einer Hypnosesitzung?


Eine typische Zielgruppe in der Hypnose gibt es eigentlich nicht. Allerdings kann man sagen, jeder der sich dazu entschieden hat eine Hypnose zu machen, bringt schon eine gewisse Offenheit und Neugier mit.

Hypnose-Powerline, wer geht zu einer Hypnosesitzung?

 

Natürlich spielt auch manchmal ein gewisser "Leidensdruck" eine Rolle, wenn man schon unzählige (erfolglose) Versuche  hinter sich hat, um die eigene Problematik zu lindern.

 

Aus meiner Erfahrung gibt es keinen typischen Klienten, sowohl was die Problematik betrifft, als auch das Alter oder die soziale Schicht.

 

  • Es gibt den Professor einer renommierten Universität, der etwas gegen seinen Stress tun möchte;
  • die Studentin, die mit dem Prüfungsstress entspannter umgehen möchte;
  • der arbeitslose Koch, der unter Schlafstörungen leidet oder
  • die Geschäftsführerin, die gerne in Ihre Kindheit zu einem bestimmten Erlebnis zurückgeführt werden möchte.

 

Immer mehr Menschen gönnen sich eine Trance- oder Fantasiereise und genießen die Entspannung pur (Wellness für die Seele).

 

Wenn Sie das Gefühl haben, eine Hypnosesitzung könnte Ihnen weiterhelfen, lassen Sie uns dies in einem ersten, kostenlosen Erstgespräch erörtern.